Dorn Therapie

Dorn - Methode


Die Dorn-Therapie, auch ĄDorn-Methode" genannt, ist eine von dem Allgäuer Landwirt und Sägewerks-Betreiber Dieter Dorn (* 13. August 1938) aus Lautrach bei Memmingen etwa 1975 entwickelte und in Büchern und Kursen vermittelte komplementärmedizinische manuelle Methode, die etwas an Chiropraktik erinnert, in ihrer Ausführung jedoch von dieser grundsätzlich verschieden ist und auch Elemente der Meridianlehre der Traditionellen Chinesischen Medizin einbezieht.


Die Dorn-Therapie soll behandlungsbedürftige funktionelle Beinlängendifferenzen korrigieren und Wirbel, die sich nicht in ihrer normalen Position befinden, ohne mechanischen Druck einrichten. Dabei spielt die Mitarbeit des Patienten eine große Rolle.
Die Methode geht davon aus, dass aus jedem Wirbel ein Nervenpaar austritt, welches im gleichen Körpersegment liegende Organ- und Gewebsbereiche versorgt. Daduch sollen  positive Wirkungen auf diese Bereiche erzielt werden.


Zurück zur Physiotherapie Altkleinzschachwitz




Dieser Text wurde der freien Enzyklopädie wikipedia.de entnommen und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Der englische Orginaltext der Lizenz befindet sich in unserem
Impressum.