Physiotherapie Altkleinzschachwitz Info- Seite

Infrarottherapie (Rotlicht)


Als Infrarot-Behandlung wird in der physikalischen Medizin die therapeutische, äußere Anwendung von wärmendem Infrarotlicht bezeichnet, üblicherweise mit Hilfe sogenannter Rotlichtlampen. Es wird die Gewebetemperatur erhöht, was zu (sofern es die Druckverhältnisse im Gewebe erlauben) einer Gefäßerweiterung führt. Der therapeutische Effekt beruht somit auf der verbesserten lokalen Durchblutung. Die infrarote Wärmestrahlung dringt nur wenige Millimeter tief ins Gewebe ein. Auf dieser Wärme beruht auch das Wirkprinzip. Durch Wärmeleitung können allerdings auch das Unterhautfettgewebe, das Bindegewebe oder die Gelenke erreicht werden.Rotlicht wird zu Behandlungen eingesetzt bei denen der Erfolg durch Wärmen erreicht wird. Hierzu gehören Muskelverspannungen, Fibromyalgie, „Hexenschuss", Nasennebenhöhlenprozesse, rheumatischen Erkrankungen.


Zurück zur Physiotherapie Altkleinzschachwitz




Dieser Text wurde der freien Enzyklopädie wikipedia.de entnommen und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Der englische Orginaltext der Lizenz befindet sich in unserem
Impressum.